Frauenhandball-Zweitligist TV Beyeröhde hat sich ein weiteres Talent geangelt. Zwar wird die 18-jährige Joyce Roeske den Verlust der tschechischen Klassespielerin Michaela Janouskova, sie verließ die Beyeröhderinnen zum Jahreswechsel, nicht sofort auf der Rechtsaußenposition ersetzen können, doch hinterließ sie in der kurzen „Schnupperphase“ im Januar einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Roeske spielt noch in der A-Jugend des TVB-Kooperationspartners TSV Bayer Leverkusen, kann aber per Doppelspielrecht bei den Beyeröhder Handballgirls eingesetzt werden.

„Natürlich haben wir von einer Spielerinnen, die zuletzt nur in der A-Jugend-Oberliga zum Einsatz kam, keine Wunderdinge erwartet“, erklärt Trainer Martin Schwarzwald, „aber Joyce hat mit ihrer zielstrebigen und aufmerksamen Art alle Erwartungen übertroffen. Sie ist extrem fleißig und demütig und genau deshalb haben wir uns auch schnell dazu entschieden, dass wir sie sehr gerne über das Rundenende hinaus behalten wollen.“ Sie wird zur neuen Saison komplett nach Wuppertal wechseln.

Gemeinsam mit der ebenfalls frisch verpflichteten ehemaligen Mendenerin Hanna Kamp (Borussia Dortmund) wird Joyce Roeske ein ganz junges Gespann auf Rechtsaußen beim TV Beyeröhde bilden.