Kevin Hagemann, einer der Schlüsselspieler des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV, hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 mit einer Option auf eine weitere Saison verlängert. Seit Sommer 2016 schnürt der flinke Flügelspieler die Fußballschuhe für den WSV. Seitdem absolvierte Hagemann 47 Pflichtspiele (13 Tore) für Rot-Blau. In der laufenden Saison kam er verletzungsbedingt nur in elf Begegnungen zum Einsatz, schoss hierbei allerdings fünf Tore.

Angebote auch aus höheren Ligen

Hagemann zeigt sich vom Konzept des WSV überzeugt: „In den letzten Wochen haben wir viele Gespräche geführt, die durchweg gut waren. Am Ende haben wir einen gemeinsamen Nenner gefunden. Es gab zwei oder drei weitere Angebote. Auch aus höheren Ligen. Diese Angebote haben mir nicht das Gefühl gegeben, was ich habe, wenn ich beim WSV verlängere. Ich fühle mich hier zuhause. Ich freue mich auf die nächsten Jahre beim WSV und kann es kaum erwarten nach meiner Verletzung wieder auf dem Platz zu stehen.“

WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler konstatiert: „Kevin möchte unseren eingeschlagenen Weg in Bezug auf das Konzept „WSV2020“ mitgehen. Für unsere Kaderplanung ist der neue Vertrag mit Kevin ein großer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“