Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und verstärkt sich zur kommenden Saison mit Meik Kühnel. Der Mittelfeldantreiber kommt von Alemannia Aachen, wo er seit 2004 die Jugendmannschaften durchlaufen hat und seit 2014 im Seniorenbereich spielte, zum Zoo und unterschreibt einen Vertrag bis 2020. Der 23-Jährige hat in seiner bisherigen Karriere über 60 Regionalligaspiele bestritten und lieferte für die Alemannia bei 30 Ligaeinsätzen in der vergangenen Saison zehn Torvorlagen und drei eigene Treffer.

„Meik kann im zentralen Mittelfeld offensiv wie defensiv spielen“, sagt Sportvorstand Manuel Bölstler. „Seine Standards haben eine hohe Qualität. Das hat unserem Kader nach den Abgängen noch gefehlt. Vorerst wird das unser letzter Transfer für die kommende Saison sein. Eventuell werden wir noch nachjustieren.“

Meik Kühnel: „Für mich wurde es nach 14 Jahren bei der Alemannia Zeit, eine neue Herausforderung anzutreten. Die vorhandenen Bedingungen und Zukunftspläne des WSV haben mich überzeugt, und ich denke, dass wir in der kommenden Saison eine sehr gute Rolle spielen werden.“