Am Wochenende werden in Wuppertal die Deutschen Mannschaftsmeister im Schwimmen der Jugend (DMSJ) ermittelt. 72 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet treten in vier Altersklassen (Jugend D bis Jugend A - jeweils bei Jungen und Mädchen) vor der einzigartigen Kulisse der Schwimmoper an. Auch die SG Bayer schickt mit der weiblichen B-Jugend und der männlichen C- Jugend zwei Mannschaften ins Rennen um die Medaillen.

Wie kein anderer Wettkampf im Schwimmsport stehen die DMSJ für Emotionen, sportliche Höchstleistungen und vor allem Teamgeist. Das liegt am Modus. Geschwommen werden nur Staffeln. Am ersten Wettkampftag (27.1., Beginn 13.30 Uhr) stehen 4 x 100 m Freistil, Brust und Rücken auf dem Programm. Am Sonntag 28.1. ab 9.30 Uhr) geht es noch über 4 x 100 m Schmetterling und Lagen auf die Startblöcke. Wer am Ende in der Addition aller fünf Staffeln die schnellste Zeit aufweist, gewinnt. Doch zur Siegerehrung am Sonntag präsentieren sich gegen 13 Uhr noch einmal alle teilnehmenden Teams in der Halle. Und das bunt kostümiert.

Wer am Wochenende in der Schwimmoper startet, hat sich in den letzten Monaten auf Bezirks-, Verbands- und auf Landesebene durchgesetzt. Genau das gilt auch für die beiden Mannschaften der SG Bayer. Die weibliche B-Jugend darf sich mit der drittschnellsten Qualifikationszeit berechtigte Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Für die männliche D-Jugend (Platz zehn im Vorkampf) wird dies außer Reichweite liegen.

Der SV Bayer Wuppertal ist auch Ausrichter der DMSJ. „Wir freuen uns unheimlich auf die zwei Tage und wollen natürlich gute Gastgeber sein. Die Atmosphäre in einer vollbesetzten Schwimmoper mit mehr als 1500 Zuschauern wird für die jungen Athleten ein unvergessliches Erlebnis sein“, sagt SV Bayer-Schwimm-Geschäftsführerin Simone Osygus.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung findet ihr hier.