Damit hatten Kenner der Fußball-Szene gerechnet: Niklas Heidemann wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim Regionalligisten Wuppertaler SV nicht verlängern. Der Linksverteidiger wird zu Preußen Münster in die dritte Liga wechseln, wo er einen Vertrag bis 2020 erhält. Der 23-Jährige, der aus Schwerte stammt, war bereits in der Jugend Spieler von Preußen Münster.

WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler sagt zu dem Wechsel: „Wir haben seit Oktober Gespräche mit Niklas und seinem Berater geführt. Leider sind sie nicht erfolgreich gewesen. Wenn mehrere Drittligisten bei einem Spieler seiner Klasse anklopfen, kann man verstehen, wenn Niklas den nächsten Schritt gehen will. Wir als Verein können stolz sein, dass wir einen Spieler aus der Oberliga geholt haben, der nach zwei Jahren die Klasse für die dritte Liga hat."