Handball-Zweitligist Bergischer HC geht mit einer langfristigen Vertragsverlängerung auf dem Trainerposten in die am Samstag (10. Februar) beginnende restliche Punktspielrunde. „Wir haben uns intern darauf verständigt, dass uns Sebastian Hinze langfristig in der Zusammenarbeit als Cheftrainer der Profimannschaft des Bergischen HC erhalten bleibt“, beschreibt BHC-Beirat Jörg Föste kurz und bündig die wichtigste Personalentscheidung im Kader der Bergischen Löwen, ohne die Laufzeit des langfristig angelegten Kontraktes näher zu erläutern. Stattdessen stimmte Föste ein ausführliches Loblied in Richtung Sebastian Hinze an, aus dem nur ein Satz zitiert sei: „Wir haben einen Trainer mit überragender Qualität in der Spielanalyse, der inneren Führung und er wird immer erfahrener.“

  • Gegner des BHC im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres ist um 19 Uhr Eintracht Hildesheim in der Solinger Klingenhalle.