Es war das erwartet emotionale und hart umkämpfte Zweitliga-Duell, dass sich gestern Abend (19.5.) der Bergische HC und HBW Balingen-Weilstetten vor rund 1750 Zuschauern in der Solinger Klingenhall lieferten. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (12.12.) reichte es dann doch noch zu einen 26:24 Sieg.

Weil die Löwen im Abschluss gegen Balingens Schlussmann Mrkva insgesamt zu viele Bälle liegen ließen, brachten die Bergischen ihre Gäste immer wieder ins Spiel. Es fehlte den Löwen lange Zeit am nötige Schwung, um über Tempo in ihr Spiel zu finden. Zeitweilig mussten sie sogar einen Zwischenstand von 4:7 (12.) hinnehmen.

Auch im zweiten Durchgang konnte sich anfänglich keine der beiden Mannschaften entscheiden absetzen. Erst in der Schlussphase wurden die Löwen dann stärker und ließen sich im letzten Zweitliga-Heimspiel der Saison den - wenn auch knappen - Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen.