Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat ein positives Fazit nach dem Westschlager am Samstag (24. März) gegen Alemannia Aachen gezogen. Über 5.000 Zuschauer, tolles Wetter und begeisterte Fans: Auf den Rängen war die Partie der alten Rivalen ein voller Erfolg. „Es war, bis auf den Treffer in letzter Minute, ein grandioser Nachmittag“, merkte Sportvorstand Manuel Bölstler an und lobte die Fan-Unterstützung: „Der Support war einfach klasse.“ Beeindruckende Fanaktionen auf der Horst-Szymaniak-Tribüne prägten das positive Gesamtbild.


Foto: WSV-Medienteam

332 Kinder nutzten freien Eintritt

Die Aktion, Kindern bis einschließlich 12 Jahre freien Eintritt zu gewähren, war ein voller Erfolg. Insgesamt 332 Kinder machten davon Gebrauch. „Ein toller Wert, den wir hier erreicht haben. Das ist eine erhebliche Steigerung in diesem Ticketbereich. Wir freuen uns, dass wir vielen Kindern und ihren Aufsichtspersonen mit den Freikarten einen schönen Nachmittag beschert haben. Das haben uns auch viele Fans so bestätigt“, sagt Linus Berghaus vom Ticketing des WSV.

Emotionaler Abschied von Davide Leikauf

Emotional wurde es schon vor dem Anpfiff: Die Verabschiedung des langjährigen Spielers Davide Leikauf, der familiär bedingt jetzt in der Oberliga beim Cronenberger SC spielt, stand an. Vorstandssprecher Lothar Stücker überreichte dem Allrounder auf dem Feld ein Bild mit Rahmen auf Aluminium bedruckt mit Davide in Jubelpose. Für den frischgebackenen Papa Leikauf war es eine kurze Reise in seine über sechs Jahre andauernde Zeit beim WSV.

Premiere der Pfandspendetonnen

Premiere feierten die neuen Pfandspendetonnen. Knapp 50 Becher wurden in die von der AWG bereitgestellten, und in Rot und Blau gehaltenen Behälter geworfen. Maria Nitzsche, kaufmännische Leiterin des WSV, dazu: „Wir freuen uns, dass die Möglichkeit zur Becherspende schon von einigen genutzt wurde. Für die nächsten Heimspiele wünschen wir uns natürlich, dass noch mehr Fans unsere Jugendförderung unterstützen. Dann werden wir die Tonnen besser sichtbar positionieren. Dass ein Fan auf der jeweiligen Tribüne die Tonne übersieht, wird nicht vorkommen.“