TVB erwartet Dortmunder Meisterteam

Der TVB freut sich auf den Deutschen Meister (Foto: BVB)

Knapp die HĂ€lfte ihrer Vorbereitung auf die neue Saison haben die Zweitliga-Handballerinnen des TVB Wuppertal inzwischen absolviert. Nach den Basics geht es fĂŒr die Mannschaft von Trainer Dominik Schlechter nun so langsam an den Feinschliff. Doch vorher steht noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm der „Handballgirls“: Der amtierende Deutsche Meister, Borussia Dortmund, ist am Mittwoch (28. Juli) zu Gast in der Langerfelder Sporthalle Buschenburg.

Das Team von Trainer André Fuhr ist zurzeit unumstritten das Beste, was Deutschlands Frauenhandball zu bieten hat. Mit der Maximalausbeute von 60:0 Punkten holten die Schwarz-Gelben in beeindruckender Weise den Meistertitel. Zuvor waren sie bereits in der abgebrochenen Corona-Saison 2019/20 Spitzenreiter der Bundesliga.

100 Fans dĂŒrfen dabei sein

Auch in der kommenden Spielzeit ist der BVB wieder ganz oben zu erwarten und – mal abgesehen von der Extraklasse des Gegners – freuen sich die Beyeröhderinnen vor allem darĂŒber, erstmals nach vielen Monaten wieder Publikum in der Buschenburg begrĂŒĂŸen zu können. „Im Rahmen der sogenannten ‚3G–Regel‘ sowie mit Abstand können etwa 100 Handballfans auf der HaupttribĂŒne das Spiel verfolgen“, berichtet Abteilungsleiter Stefan MĂŒller. „Das ist zwar nicht viel, aber unsere MĂ€dels freuen sich dennoch sehr, vor Publikum gegen den deutschen Meister spielen zu können.“

Da rĂŒcken auch die ungleichen KrĂ€fteverhĂ€ltnisse bei dieser Partie eher in den Hintergrund, zumal Leonie Schmitz, Insa Weisz und Hanna Wagner nicht zur VerfĂŒgung stehen. Dennoch erwartet Dominik Schlechter ein engagiertes Auftreten seiner MĂ€dels: „Wir freuen uns riesig, dass wir uns mit dem Deutschen Meister messen dĂŒrfen und die MĂ€dels die Gelegenheit haben, gegen einen Kader mit solch hoher QualitĂ€t anzutreten.“

Das könnte Dich auch interessieren

Max Darj in Galaform der Trumpf des BHC

BHC muss Fehler in der Offensive abstellen

TVB verpasst ersten Punkt nur knapp