Klar mit 4:1 (2:1) beendete Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV das erste Spiel der Vorbereitung. Dabei bestimmten die Wuppertaler die Partie beim Oberliga-Achten Germania Ratingen deutlich.
Mit Neuzugang Michael Blum startete der WSV das Spiel auf dem Sportplatz Lüntenbeck in Vohwinkel. Ein frühes Tor nach Flanke von Manno, die Spillmann ins eigene Netz (6.) bugsierte, begann die Partie. Torjäger Christopher Kramer legte das zweite Tor nach: Nach einer Ecke verlängerte Windmüller auf den zweiten Pfosten, wo Kramer frei stand und den Ball nur noch über die Linie drücken musste (18.).
Nach einer guten halben Stunde musste Windmüller angeschlagen ausgewechselt werden. Für ihn kam Yassine Khadraoui ins Spiel, der in der 40. Minute freistehend vor dem Ratinger Keeper vergab. Fatih Özbayrak machte es gegen WSV-Keeper Mroß besser und verkürzte vor der Pause auf 2:1 (44.).

Nach der Pause brachte WSV-Coach Stefan Vollmerhausen Neuzugang Tjorben Uphoff und auch Testspieler Joaquim Makangu. Für das 3:1 sorgte aber ein Youngster: Yusa Alabas aus der U19 setzte einen Rückpass von Daniel Grebe von der Auslinie an den Sechzehner flach ins Netz (60.). Das 4:1 fiel dann durch einen Elfmeter nach Foul an Enzo Wirtz. Daniel Grebe traf vom Punkt zum Endstand (78.).