Bei dem Sonnenschein der vergangenen Tage zeigte sich der Döppersberg von einer ganz besonders schönen Seite. Zwischen der Kreuzung Brausenwerth und der Bahnhofstraße wurde (und wird) der Frühling sichtbar.

Rund 80.000 Krokusse sind hier aufgeblüht und sorgen für farbige Tupfer. Im Bereich des früheren Busbahnhofs auf der einen Seite des neuen B7-Tunnels wie auch dahinter hat der Döppersberg dadurch sein Winterkleid komplett abgelegt. Die Krokusse sind übrigens Teil der Gesamtmaßnahme „Neuer Döppersberg“ und wurden im Auftrag des Teams Döppersberg gepflanzt.