Ab Donnerstagnachmittag (29. März) drohen auf den Autobahnen viele Staus durch den Ferienverkehr über die Osterfeiertage. Die erste Reisewelle erwartet der ADAC ab 13 Uhr. Besonders voll wird es auf den klassischen Urlaubsstrecken in Richtung Niederlande und deutsche Nordseeküste sowie auf die Verbindungen zu den Alpen. Die Autobahnen A1 und A3 sollen, so der Automobilclub, zu den Strecken gehören, die am stärksten belastet sein werden. Auf der A46 droht, sofern es nicht zu Unfällen kommt, allerdings kein wirkliches Stauchaos. Am Karfreitag und Samstag früh könnte es ebenfalls eng werden. Die Rückreisewelle erwartet der ADAC für Ostermontag mit vielen Staus ab 15 Uhr.