Handball-Zweitligist Bergischer HC will heute Geld für die Familie eines plötzlich verstorbenen Handballers des Kreisligisten HC Haßlinghausen sammeln. Der 30-jährige Nicolai Popp aus Sprockhövel war am 11. März bei einem Spiel zwischen Haßlinghausen und CDG/Grün-Weiß Wuppertal auf dem Spielfeld kollabiert und verstorben. Die „Löwen“ bestreiten aus diesem Grund am Mittwochabend (4. April) das angekündigte Benefizspiel gegen ein Team aus den beiden Kreisliga-Mannschaften. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr im Schulzentrum Süd auf Küllenhahn. Karten gibt's für zehn Euro an der Abendkasse. Der gesamte Erlös aus den Ticketverkäufen geht auf ein Spendenkonto, das der HC Haßlinghausen eingerichtet hat.

  • Und auch der große THW Kiel beteiligt sich an der Aktion für die Hinterbliebenen des Wuppertaler Handballers. Der Abonnementsmeister stellt ein Trikot mit den Unterschriften aller Spieler zur Verfügung, das derzeit über ebay versteigert wird. Die Aktion läuft noch bis 9. April kurz vor Mitternacht.