Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat jetzt im Fall des getöteten Unternehmer-Ehepaars Enno und Christa Springmann Anklage beim Landgericht Wuppertal erhoben. Die beiden Beschuldigten, ein Enkel und dessen Bekannter, müssen sich nun vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten, sofern dieses das Hauptverfahren eröffnet. Das könnte dann Anfang 2019 beginnen. Als Motiv nennt die Staatsanwaltschaft Habgier.

Das 91 Jahre alte Opfer und seine drei Jahre jüngere Gattin waren am 19. März 2017 tot in ihrem Einfamilienhaus im Stadtteil Ronsdorf aufgefunden worden. Die Ermittlungen, so die Staatsanwaltschaft, seien sehr aufwändig gewesen und hätten deshalb mehrere Monate gedauert, obwohl die jetzt Angeklagten schon früh im Visier der Ermittler gewesen waren.