Die Arbeiten an der Schwarzbachtrasse von Wichlinghausen nach Langerfeld sind in diesem Monat aufgenommen worden. Dabei unterstützt der zweite Arbeitsmarkt die Wuppertalbewegung wie schon bei Bau der Nordbahntrasse auch bei diesem Erweiterungsprojekt: Zunächst wurde damit begonnen, Gefahrenbäume an und wuchernde Bäume mitten auf der Trasse zu beseitigen. Dies muss bis Ende des Monats erledigt sein, dann tritt ein Fällverbot bis 30. September in Kraft.

Mit der Entfernung der Bäume – insgesamt sind rund 250 Gehölze betroffen, alle Fällungen sind mit Gutachtern abgesprochen – wird das Baufeld frei gemacht für die weiteren Arbeiten wie dem Entfernen der Schienen und Schwellen und der Ausschreibung der vom ersten Arbeitsmarkt hoffentlich noch in diesem Jahr durchzuführenden Arbeiten an Tunnel, Stützwänden und Brücken der insgesamt 1,8 Kilometer langen Strecke.