Wuppertal-total.de berichtete bereits, dass das österreichische Möbelunternehmen XXXL  eine Filiale in unserer Stadt eröffnen wird. Noch ist es nicht soweit. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat jedoch schon zugestimmt und eine Verkaufsfläche von 28.000 Quadratmetern genehmigt. Das Projekt entsteht in Barmen, oberhalb der WSW-Zentrale. Auf dem Grundstück von 34.000 Quadratmetern befinden sich im Augenblick unter anderem alte Fabrikgebäude. Wuppertal darf gespannt sein, welche neuen Impulse dieses Projekt in unserer Stadt setzt. XXXLutz macht in Deutschland einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Dazu kommt durch die komplette Übernahme des Möbeldiscounters Poco ein Umsatzzugewinn von 1,6 Milliarden. XXXL war bisher schon die Nummer zwei der umsatzstärksten Möbelhäuser in Deutschland. Poco nimmt den sechsten. Rang ein. Ikea ist jedoch nach wie vor die Nummer eins. Fast fünf Milliarden Euro erwirtschafte Ikea 2017 in Deutschland.