Nach dem die Wuppertaler CDU erst kürzlich erneut den Erhalt der Polizeiwache am Döppersberg fordert (wuppertal-total.de berichtete), macht sich jetzt auch die SPD für eine Beibehaltung der Polizeistation stark. In einem Brief haben sich  Wuppertals Sozialdemokrtaten jetzt an Innenminister Reul und unseren neun Polizeipräsidenten Markus Röhrl gewandt. Der Baufortschritt am neuen Döppersberg mache deutlich, dass auch zukünftig die Präsenz der Polizei ein wichtiges Signal für die Bürgerinnen und Bürger sei, so SPD-Chef Heiner Fragemann in dem Schreiben. „Daher fordert die Wuppertaler SPD, die Wache am Döppersberg zu erhalten.“

So hofft nun die SPD, „dass der Innenminister und der neue Polizeipräsident die Kraft haben, den Umzug zu stoppen und diese Fehlentscheidung zu korrigieren.“

“Es geht um den Schutz vor Kriminalität. Aber auch um das Sicherheitsgefühl der Menschen. Für beides ist eine Wache und die erkennbare Präsenz der Polizei von großer Bedeutung.“, so SPD-Vize Stefan Kühn.