Die Xenos-Filiale in der Rathaus Galerie wird bald unter neuen Namen öffnen. Hintergrund: Der deutsche Billighändler Tedi will 63 Filialen der niederländischen Xenos-Kette kaufen. Das meldet die Wirtschafts Woche. Der deutsche Billighändler Tedi baue so sein Netz weiter aus. Die Übernahme der Läden sei eine Möglichkeit, verstärkt in Top-Lagen vertreten zu sein, teilte das Unternehmen am Mittwoch (27.12.) in Dortmund mit.

Der so genannte Nonfood-Discounter hat mit einem bunt gemischten Angebot aus Schreibwaren, Bastelbedarf, Dekoartikeln und allerlei Krimskrams bereits in den vergangenen Jahren ein hohes Wachstumstempo vorgelegt. Auch im Ausland expandiert das Unternehmen. Allein in der Bundesrepublik will die Kette in diesem Geschäftsjahr rund 150 neue Läden eröffnen, will die WirtschaftsWoche erfahren haben. Durch die Übernahme der Xenos-Fililaen steigt die Zahl der Filialen europaweit auf rund 1800 Geschäfte. In den kommenden Jahren soll die Zahl nach Unternehmensangaben auf mehr als 5000 wachsen. Genau Zahlen zu Umsatz und Gewinn nennt das Unternehmen nicht.

Foto: Atamari, CC BY-SA 3.0