Der Schriftsteller Hermann Schulz, von 1967 bis 2001 Leiter des in Wuppertal ansässigen Peter Hammer Verlags, erhält die Ehrendoktorwürde der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal. Die Fakultät würdigt damit seine herausragenden literarischen wie verlegerischen Verdienste. 

Wie die Universität dazu weiter mitteilte, findet die festliche Verleihung am 15. Mai um 16 Uhr in Hörsaal 33 (Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20, Gebäude K, Ebene 11, Raum 24) statt. Die Laudatio hält Dr. Henning Scherf, ehemals Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen. Aus dem Werk von Hermann Schulz liest der Schauspieler Stefan Walz. Der Eintritt ist frei.

„Hermann Schulz hat den Peter Hammer Verlag zu einer der bedeutenden Adressen für südamerikanische und afrikanische Literatur in Europa gemacht und wird als deutsche Verlegerpersönlichkeiten international geschätzt“, so Dr. Andreas Meier, Professor für Germanistik an der Bergischen Universität und Moderator der Festveranstaltung. 

Für sein literarisches Schaffen mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur wurde Schulz vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Von der Heydt-Kulturpreis sowie dem Kunst- und Kulturpreis für internationale Verständigung. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.