Handball-Bundesligist Bergischer HC hat im hohen Norden nur eine Halbzeit lang mitgehalten. Nach einer deutlichen Steigerung von Gastgeber SG Flensburg-Handewitt unterlagen die "Löwen" am Ende klar mit 25:32 (16:16). Im ersten Durchgang spielten die Bergischen diszipliniert und konzentriert gegen nicht wirklich voll motiviert wirkende Norddeutsche. Mit einem 5:1-Lauf in den ersten gut fünf Minuten nach der Pause brachten sich die Gastgeber auf die Siegerstraße.