Die Arbeiten zur Freilegung des an der Schloßbleiche in Elberfeld georteten metallenen Gegenstandes ziehen sich länger hin als erwartet. Erst gegen Mittag wird die Überprüfung abgeschlossen sein, hat der Kampfmittelräumdienst mitgeteilt. Seit kurz nach 9 Uhr graben sich die Experten vorsichtig zu dem Gegenstand in knapp fünf Metern Tiefe vor und versuchen ihn freizulegen.