Unter der Überschrift „CDU lehnt Tempo 30 am Döppersberg ab“ berichtete Wuppertal-total über eine Forderung der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Elberfeld. Hierzu erreichte uns eine Mitteilung des Vorsitzenden Joachim Knorr. Der Wortlaut:

„In der geplanten Verkehrsführung ist beabsichtigt das Links-Abbiegen von der Dessauer Straße in die Adersstraße zu verbieten, ebenso wie eine direkte Durchfahrt in die Distelbeck. Damit würde eine direkte Verbindung zur Ronsdorfer Straße gekappt. Laut Plan soll also der Verkehr letztendlich über die Weststraße geführt werden, weil ein Fahren von der Dessauer Straße herum durch die Adersstraße und dann über die Distelbeck wohl dagegen gänzlich unattraktiv ist. Uns geht es also darum, dass man (wie vor dem Umbau Döppersberg!) von der Dessauer Straße rechts herum in die Adersstraße abbiegen darf, um auf die Ronsdorfer Straße zu gelangen bzw. die Distelbeck direkt durchfahren darf.Auf den Straßen Döppersberg, Dessauer Straße, Adersstraße Richtung Ronsdorfer Straße soll unserer Meinung nach tatsächlich Tempo 50 gelten.“

  • Die Wünsche von Stadt und CDU verdeutlicht Knorr mit diesem Plan.