Wie soeben bekannt wurde, ist der ehemalige Gründer und die kulturelle Seele des Wuppertaler Kontakthofes am Wochenende verstorben. Oli hatte die Veranstaltungslocation in der Genügsamkeitstraße - zwischen Kaufhof und Parkplatz - beinahe als ‚One-Man-Show‘ geführt. Zwischenzeitlich arbeitete Oliver Brick für P&C, Elberfeld, sowie im Marketing-Bereich der Wuppertaler Rundschau. Auch im administrativen Bereich des TiC - Theater in Cronenberg war er einst tätig. Hier stand er auch selbst auf der Bühne.

Dirk Emde, Besitzer der Immobilie, gab die traurige Nachricht über Facebook bekannt. Bekannte und Freunde trauern um einen besonderen Menschen, den auch wir als positiven und lebensfrohen Gastgeber in Erinnerung behalten.