Der Brief von Bundeskanzlerin Angela Merkel kam überraschend. Thomas Horrion, der Adressat, hatte damit nun wirklich nicht gerechnet. Der Vize-Vorsitzende der Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal (Makoge) erhielt aus dem Bundeskanzleramt in Berlin die Einladung, als Vertreter des Orchesters am 17. März an einer Ehrung für Ehrenamtliche teilzunehmen. Damit drückt die Kanzlerin ihren Dank für den Einsatz des Zupforchesters für Flüchtlinge aus. Der Empfang findet am Freitag nächster Woche (17. März) statt. Das Flüchtlingsprojekt der Makoge sorgt dafür, dass gut 60 interessierte Flüchtlinge kostenlosen Musikunterricht bekommen und in den Räumen der Bergischen Musikschule Mandoline und Gitarre spielen lernen.