Eiszapfen führen zu Verkehrsbehinderungen an der Einmündung der Siegfriedstraße in die Friedrich-Ebert-Straße in Sonnborn. An der über die Straße führenden Eisenbahnbrücke mussten am Mittwochmorgen (7. Februar) bis zu 70 Zentimeter lange Eiszapfen entfernt werden. Die Arbeiten sind inzwischen abgeschlossen, trotzdem aber bleibt die Fahrbahn unter dem Viadukt verschwenkt. Die Deutsche Bahn hat nämlich ihr Bau-Notfallmanagement aktiviert, weil ein defektes Fallrohr am Viadukt dazu führt, dass die Brücke nicht vollständig dicht ist. Dadurch droht bei Temperaturen im Frostbereich erneute Eiszapfen-Bildung.