„Aids geht über die Wupper!“ So lautet das Motto des diesjährigen Welt-Aids-Tages in Wuppertal. Wie schon in den Vorjahren setzen die Organisatoren auf ein bewährtes Programm von Unterhaltung und Information. Rund um den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember gibt es eine ganze Reihe von Veranstaltungen, wie eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion bei der Aids-Hilfe, ein Benefiz-Konzert im Gymnasium Bayreuther Straße oder eine öffentliche Generalprobe der Wuppertaler Bühnen, die dann ihren Erlös spenden.
Im Mittelpunkt steht auch 2017 wieder die Schwebebahn-Aktion, bei der Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Schwebebahn über alle Fragen rund um HIV und Aids informieren werden. Begleitet wird die Schwebebahn-Aktion von Stadtverordneten und Oberbürgermeister Andreas Mucke, der auch Schirmherr des Welt-Aids-Tages in Wuppertal ist. „Ich habe auch in diesem Jahr gerne wieder die Schirmherrschaft übernommen. Wenn jetzt die Krankheit über die Wupper geschickt – also endgültig verabschiedet – werden soll, dann ist das eine gute Nachricht und ganz im Sinne der Kampagne, die die Deutsche Aids-Hilfe in diesem Jahr ins Leben gerufen hat“, so das Stadtoberhaupt.

Organisiert wird der Aktionstag vom Arbeitskreis Welt-Aids-Tag. Alle Informationen rund um das Programm zum Wuppertaler Welt-Aids-Tag gibt es hier.

.