Der bei einem Polizeieinsatz in der Opphofer Straße in Elberfeld am Freitag (9. Februar) erschossene Mann soll nach einem Bericht der Bild-Zeitung ein Rocker der vom Verfassungsschutz beobachteten Rocker-Gruppe „Osmanen Germania“ gewesen sein. Eine Sprecherin der Essener Polizei wollte dies jedoch am Samstag (10. Februar) weder bestätigen noch dementieren".

Der Mann sollte von einer SEK-Einheit festgenommen werden. Dabei fielen Schüsse aus einer Polizeiwaffe, vermutlich abgegeben von einem Beamten. Die Behörden machen zu den Hintergründen der geplanten Festnahme und zur Identität des Toten nach wie vor keine Angaben. Die Ermittlungen hat die Essener Polizei übernommen.