Immer mehr Wuppertaler Kinder und Jugendliche wollen eine Gesamtschule besuchen. Für das kommende Schuljahr mussten über 400 Kinder von den bestehenden sechs Gesamtschulen abgewiesen werden. Nach dem Willen der Verwaltung soll deshalb eine weitere hinzukommen. Dem Stadtrat wird für die Sitzung am 9. Juli ein entsprechender Vorschlag vorgelegt.

Zusätzlicher Neubau

Danach soll die siebte Gesamtschule in Heckinghausen entstehen. Als Standort schlägt die Verwaltung das Gebäude des ehemaligen „Art-Hotel“ an der Bockmühle vor, das für die neue Nutzung umgebaut werden soll. Derzeit ist das Objekt vom Land für die Unterbringung von Flüchtlingen angemietet aber seit längerem nicht mehr belegt. Zudem soll eine angrenzende Fabrikhalle einem Neubau Platz machen. Insgesamt könnten so rund 1.200 Schüler untergebracht werden. Allerding wird bis zur Eröffnung noch viel Wasser die Wupper hinunterfließen, denn mit einem Baubeginn rechnet die Stadt erst in zwei Jahren. Die Kosten werden sich nach ersten Schätzungen auf etwa 45 Millionen Euro belaufen.