Die Junior-Uni feiert am Samstag (5. Mai) in der ganzen Stadt von 14 bis 18 Uhr ihr Forscherfest 2018. Dann heißt es losschweben und experimentieren. Ob Brennstoff-Zellen-Autos, Solarflitzer, Brückenbau, Raketenstarts – vieles ist möglich an zehn Schwebebahnstationen im Tal.

Dazu stehen am Nachmittag an diesen Haltestellen Experimentierstationen bereit. Jeder kann dort mitmachen. So werden an der Station Oberbarmen Windräder konstruiert, an der Station Zoo/Stadion geht es um Tierisches, an der Adlerbrücke sind Brückenbauer gefordert und an der Kluse sorgt Solarenergie für Bewegung.

An allen Schwebebahnhöfen gibt es Stempelkarten, die gleichzeitig als Fahrschein für die Schwebebahn gelten, damit die jungen Teilnehmer kostenlos von Station zu Station kommen. Die zehn teilnehmenden Haltestellen sind Oberbarmen, Alter Markt, Adlerbrücke, Loher Brücke/Junior Uni, Landgericht, Kluse, Ohligsmühle, Pestalozzistraße, Westende und Zoo/Stadion.