Der Monte Sarmiento, ein Berg, 2.200 Meter hoch, könnte dem Namen nach in Italien sein. Doch weit gefehlt: Er befindet sich im Süden Südamerikas, 140 Kilometer von der nächsten Siedlung entfernt, ist nur per Schiff zu erreichen und von Stürmen umtost, im Inselmeer von Feuerland. Die Sektionen Barmen und Wuppertal des Deutschen Alpenvereins (DAV) präsentieren am Dienstag (9. Januar) um 18 Uhr im Altenzentrum Wuppertaler Hof (Winklerstraße 5) einen Multivisions-Vortrag von Ralf Gantzhorn, der bereits mehrere Male diesen beeindruckenden Berg besucht hat.

Er erzählt mit beeindruckenden Bildern die Geschichte der maritimsten Bergbesteigung der Welt. Maritim - denn die Insel, auf der sich der Monte Sarmiento befindet, hat Gantzhorn mit dem Segelschiff erreicht.

Der Eintritt kostet fünf Euro, für DAV-Mitglieder drei Euro.