Eine Delegation aus der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi hat den Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal (ESW) besucht. Das Konzept der Stadt Wuppertal wollten die Asiaten kennenlernen. Angereist waren Vertreter aus dem Ministerium für Infrastruktur, Dienstleister der Stadtreinigung aus Hanoi sowie Händler und Mitarbeiter einer Herstellerfirma für Kehrmaschinen. Sie besichtigten die Kfz.-Werkstatt sowie das Lager des ESW sowie zwei dezentrale Standorte und testeten die Kleinkehrmaschinen.

In Hanoi werden seit kurzer Zeit 100 Kleinkehrmaschinen eingesetzt. „In beiden Städten müssen die Kehrmaschinen lange Strecken von den zentralen Fahrzeugstellplätzen zum Einsatzgebiet zurücklegen. Um Fahrzeit zu sparen und die Reinigungsleistung zu steigern, gibt es in Wuppertal seit einigen Jahren dezentrale Standorte für die Mannschaften und Fahrzeuge. Daher ist die Umsetzung unseres Reinigungskonzeptes in Hanoi eine Option“, erläuterte ESW-Betriebsleiter Martin Bickenbach.