Fahrt ihr noch oder steht ihr schon? Da ist die alles entscheidende Frage an diesem Wochenende. Denn solltet ihr um Pfingsten herum mit dem Auto unterwegs sein, dann bereitet euch auf viel Verkehr vor. Schließlich ist das lange Pfingstwochenende traditionell eines der vollsten Wochenenden auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen und dem Rest der Bundesrepublik. Egal ob Richtung Norden oder Süden. Zudem gibt es in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren wieder eine ganze Woche Pfingsfterien. So nutzen halt viele die Gelegenheit, um ein paar Tage länger Urlaub zu machen. 

Schon heute Nachmittag (18.5.) geht es los. Mit den größten Verkehrsstörungen rechnet der ADAC bereits heute Nachmittag (18.5.) sowie am Samstag (19.5.). Weitgehend frei Fahrt gibt es nach Meinungs des ADAC dann am Sonntag. Am Pfingstmontag (21.5.) und auch am Dienstag (22.5.) rechnet der Automobilclub wieder mit lebhaftem Rückreiseverkehr und vielen Staus.

Auf diesen Autobahnen in NRW wird es laut der Verkehrsexperten vom ADAC besonders viel Stau geben:

  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck
  • A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A 1/A3/A4 Kölner Ring
  • A 3 Oberhausen – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen