Lust auf ein Medienexperiment? Im Rahmen eines Filmprojekts sucht das Medienprojekt Wuppertal junge Menschen zwischen 12 und 17 Jahren. Wie lange geht es noch ohne Smartphone? Wie ist ein Leben für kurze Zeit ohne Handy? Das sind die Fragen, um die es geht. Die Teilnehmer sollen ihren Alltag in Form eines Videotagebuchs filmen. Für Ausrüstung und Kameraeinführung sorgt das Medienprojekt. Die Dauer des Experiments bestimmen die teilnehmer selbst.

Im Zentrum des Filmes sollen die unterschiedlichen Erfahrungen der Handynutzung, die positiven Potenziale, aber auch die Gefahren des exzessiven Handygebrauchs und eines medialen Suchtverhaltens der Jugendlichen mit ihren Folgen für den Lebensalltag stehen Die Filme sollen nicht Jugendliche als Süchtige vorführen, sondern zeigen, wie die junge Generation diese technische Entwicklung wahrnimmt, nutzt und mit ihren Folgen und Konsequenzen umgeht – positiv wie negativ.

In einem Teilprojekt geht es dabei um das sogenannte „Handyfasten“, andere Filmprojekte beschäftigen sich mit der Handynutzung. Die Filme sollen anschließend öffentlich im Kino präsentiert und auf DVD für die Aufklärungs- und Präventionsarbeit genutzt werden. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren und Gruppen beziehungsweise Institutionen aus der Region Wuppertal.

Infos und Anmeldung bei Christian Meyer und Andreas von Hören vom Medienprojekt Wuppertal (Telefon 0202-5632647/E-Mail: info@medienprojekt-wuppertal.de).