Lange Zeit tat sich nicht viel auf dem  Baugelände in Vohwinkel. Jetzt aber geht die Umsetzung des neuen Kaufland-Supermarktes an der Kaiserstraße mit riesen Schritten voran. Hier entsteht auf rund 5.200 Quadratmeter die erste Kaufland-Filiale in Wuppertal. Und es wird sicherlich nicht die letzte sein. So wollen Branchenkenner wissen, dass das Unternehmen von Vohwinkel aus schrittweise den Wuppertaler Einzelhandelsmarkt erobern will. So dürfte bereits feststehen, dass Kaufland im Herbst, wenn die SB-Warenhauskette „real“ die Wicküler City verlässt, die freien Flächen belegen wird. Das werde die Einzelhandelslandschaft zum Vorteil der Verbraucher ziemlich verändern, sind sich Insider sicher.

„Kaufland“ gehört zur Schwarz-Gruppe, zu der auch der Lebensmittel-Discounter Lidl gehört. Man sei ein internationales Handelsunternehmen, das auf Leistung, Dynamik und Fairness setze. „Allein in Deutschland tragen unsere rund 80.000 Mitarbeiter mit ihrem Engagement entscheidend zu unserem Erfolg bei“, heißt es in der Eigendarstellung. Neben Herstellermarken vertreibt das Unternehmen zahlreiche preisgünstigere Handelsmarken. Derzeit unterhält der Konzern über 1 200 Märkte, davon über 650 in Deutschland. Demnächst wohl auch mindestens zwei in Wuppertal.