Seit heute morgen (7.4.) stehen Beamte der Mordkommission mit einer mobilen Wache vor dem Einkaufszentrum am Röttgen, um zum Leichenfund vom Mittwoch (4.4.) Hinweise der  Anwohnern entgegen zu nehmen. Zur Unterstützung der Aktion hat die Kripo ein Fahndungsplakat mit  neuen Informationen ausgehängt. Bis zum Mittag hatten sich zahlreiche Anwohner bei den ermittelnden Beamten gemeldet und unterschiedliche Hinweise gegeben. Inwieweit die zu einem Durchbruch führen, bleibt derzeit offen. „Wir müssen jetzt erst einmal alle Hinweise auswerten“, hieß es dazu gegenüber wuppertal-total.de.

Vor vier Tagen hatte eine Frau im Lüftungsschacht des EKZ-Parkhauses eine männliche Leiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass der Fundort nicht zwingend auch der Tatort ist. Der Mann wurde etwa 40 bis 60 Jahre alt. Er ist 1,71 groß, schlank, und wiegt 69 Kilogramm. Der Mann hat graublaue Augen, kurzes braunes, teils ergrautes Haar, eine hohe Stirn mit Geheimratsecken und eine Blinddarmnarbe. Bekleidet war der Verstorbene mit einer dunkelblauen Jeans und dunkelbraunen Lederhalbschuhen der Marke Rieker, Größe 44.

Solltet ihr Hinweise geben können, meldet euch bitte beim zuständigen Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0202/284-0.