Hier gibt's Tipps für die Wuppertaler Kulturwoche von Montag (11. Dezember) bis Sonntag (17. Dezember). Unter anderem stehen in dieser Woche die folgenden Angebote auf dem vom Kulturbüro der Stadt veröffentlichten Terminkalender (den kompletten Terminkalender findet ihr hier).

Montag (11. Dezember)

J.S. Bach on plugged instruments: Studierende der Mandolinenklasse Prof. Caterina Lichtenberg und der Gitarrenklasse Prof. Gerhard Reichenbach spielen Werke von Johann Sebastian Bach.

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Moving Krippenspielers: Acht Menschen, rund 30 Instrumente, Weihnachtslieder, weihnachtliche Kostüme, eine Weihnachtsgeschichte, die viel Platz für Kreativität und Interaktion auf der Bühne lässt, Gesang und ein paar Volkstänze – das sind die Zutaten für dieses zeitlose Krippenspiel. So habt ihr die bekannten Weihnachtslieder bestimmt noch nie gehört.

  • 20 Uhr, Loch, Bergstr. 50 (Eintritt 12/erm. 6 Euro).

Jazz-Session „Music is an open Sky“: Die vor 15 Jahren aus dem nichts entstandene Band „K-Pax“ besteht aus fünf extraterrestrischen Musikern aus fernen Galaxien die in Köln, Wuppertal, Langerfeld und Solingen gelandet sind. Ein neuer Sound der sich aus Rock, Blues, Funk und Jazz wirklich als „Fusion“ bezeichnen darf.

  • 20.30 Uhr, Café ADA, Wiesenstr. 6.


Dienstag (12. Dezember)

Weihnachtliches Konzert der Blechbläser: Was wäre Weihnachten ohne ein Konzert strahlenden Blechs? Draußen ist es kalt, drinnen wärmen uns die Klänge der Trompeten und Posaunen. Peter Stuhec und sein Blechbläserensemble präsentieren Weihnachtslieder aus aller Welt.

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Mittwoch (13. Dezember)

Vernissage – In Arbeit '17: Es werden Arbeiten des aktuellen Semesters aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie und Video/Installation zu sehen sein.

  • 18.30 Uhr, Uni Wuppertal, Foyer des Gebäudes I, Fuhlrottstr. 10.

„Klawitter“, Tragikomödie von Georg Kaiser: Am 13. Dezember feiert (nicht nur) die literarische Welt den 220. Geburtstag des großen deutschen Dichters Heinrich Heine. Das Ensemble „Projektgruppe Ernst Toller“ wird mit einer Szenischen Lesung der Tragikomödie „Klawitter“ des poetischen Bruders Heinrich Heines, Georg Kaiser, daran erinnern.

  • 19 Uhr, Literaturhaus, Friedrich-Engels-Allee 83 (Eintritt frei, um eine Spende für das Literaturhaus wird gebeten).

Musaik - Kult: Die Big Band und der Popchor der Bergischen Musikschule präsentieren zusammen internationale Weihnachtslieder. Beide Gruppen sind seit Jahren in Wuppertals Kulturlandschaft feste Institutionen, Exportschlager der Stadt für alle Begegnungen mit Partnerstädten. Wer sie einmal gehört hat, staunt über die hohe Qualität der Ensembles.

  • 19.30 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2.

Donnerstag (14. Dezember)

Bridget Marsden & Leif Ottosson (Schweden): Die beiden jungen Stars der schwedischen Folk-Szene begegneten sich 2009, als sie am Royal College of Music in Stockholm studierten. Was zunächst als gemeinsames Interesse an traditionellen Melodien im engsten Sinne begann, führte sie bald zu einer ausschweifenden Erkundung von neuen Klangräumen und eigenen Folk Arrangements, die sie in zahlreichen Konzerten in den folgenden Jahren zu einem unverwechselbaren Stil verfeinert haben.

  • 18 Uhr, Immanuelskirche, Sternstraße 73 (Eintritt frei – um eine Spende wird gebeten).

Schule des Lebens: Arne Ulbricht liest aus seinen Werken, in denen es unter anderem um handysüchtige Schüler geht, die während Klassenarbeiten ihr Zweithandy nutzen. Um engagierte Lehrer, die sich durch den Berufsalltag kämpfen, manchmal allerdings die Nerven verlieren und Amok laufen und vieles mehr.

  • 19.30 Uhr, Literaturhaus, Friedrich-Engels-Allee 83 (Eintritt 5/erm. 3 Euro).

Freitag (15. Dezember)

Weihnachtslesung: Die Programmreihe „Literatur im Wiki“ beenden Autoren und Autorinnen des Schriftstellerverbandes Bergisches Land mit einer Gemeinschaftslesung. Weihnachtliche Texte werden in gemütlicher Atmosphäre vorgetragen. Dazu spielt Klaus Heuft die passende Musik. Neben anderen lesen Marina Jenkner, Michael Zeller, Arne Ulbricht, Felicitas Miller und Matthias Rürup.

  • 19 Uhr, Alte Wichlinghauser Kirche, Westkotter Str. 198 (Eintritt frei). ,

Liederabend „Evergreens“: Die Forelle, Heideröslein, Gretchen am Spinnrad, Das Veilchen ... Immer wieder lassen wir uns gerne von diesen Hits erfreuen und bewegen. Die Klasse für Liedgestaltung widmet sich hier ausschließlich den Publikumslieblingen der Gattung „Kunstlied“.
 

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Ein Weihnachtsschmaus: Die beiden Künstlerinnen Nina Hoger und Ulla van Daelen haben mit ihrem Programm zur Weihnachtszeit, in einer glänzend abgestimmten Mischung von Lesung und Harfenspiel, einen besonderen „Weihnachtsschmaus“ zusammengestellt.

  • 20 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal (Eintritt 14/erm. 10 Euro).

Talfahrt 2017: Jürgen H. Scheugenpflug, Jens Neutag und Ulrich Rasch geben im neunten Jahr des Talfahrt-Bestehens dem Jahr 2017 endgültig den Rest. Aber mit mächtig Schwung.

  • 20 Uhr, Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstr. 16 (Eintritt 18/15 Euro im VVK).

Samstag (16. Dezember)

Zweiter Tanzrauschen Education Day: Die Peter Kowald Gesellschaft/ort kooperiert im Dezember erstmals mit dem in Wuppertal ansässigen Verein „Tanzrauschen“, der sich der Förderung des speziellen Genres des Tanzfilms verschrieben hat. Der „Education Day“ besteht aus einem Workshop, Einzelcoachings und einer Panel-Veranstaltung. Referentin: Kunst- und Medienwissenschaftlerin Stephanie Sarah Lauke.

  • 9.30 und 20.30 Uhr (öffentliches Screenung von Tanzfilmen), ort, Luisenstr. 116 (Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich).

Weihnachtslesung für die ganze Familie: Thomas Braus, mittlerweile Intendant des Wuppertaler Schauspiels, durchstöbert Buchhandlungen und Büchertische auf der Suche nach lesenswerten Weihnachtsgeschichten für die ganze Familie. An diesem Samstagnachmittag liest er in alter Tradition aus neu Gefundenem und alt Bewährtem bei Kerzenschein und Weihnachtsgebäck vor

  • 16 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2.

New City Voices: Der bewusst kleine Gospelchor der Ev. Citykirche Wuppertal Elberfeld bildet eine Ergänzung zu den vorhandenen Gospelchören in der Region und präsentiert, begleitet von Claus Feldmann am Piano, überwiegend zeitgenössischen, modernen Gospel im adventlichen Gewand. Leitung: Tine Hamburger – Piano: Claus Feldmann

  • 19.30 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2 (Eintritt 10 Euro).



Momentum - Live Electronics: Zum zweiten Mal werden eine Handvoll Beatbastler und Technotüftler zusammen ins kalte Wasser der Loch-Bühne geworfen. Mit Max Schneider (Strange Attractor), Golow (Golowbeatz) und Jolle (Loch) treffen erneut Vertreter aus den verschiedensten Ecken der elektronischen Musik bei dieser experimentellen Jamsession aufeinander.

  • 22 Uhr, Loch, Bergstr. 50.

Sonntag (17. Dezember)

Workshop für Mandoline, Gitarre, Baglama, Oud und mehr: Zum Ende des Jahres lädt die Mandolinen-Konzertgesellschaft zu einem feierlichen Workshop ein. Zusammen mit ihrem niederländisch-türkischen Dozententeam Marijke Wiesenekker (Mandoline), Michiel Wiesenekker (Gitarre) und Koray Berat (Sari/Baglama) wird ein buntes Programm aus Folklore, Polkas, Blues und Klezmer einstudiert.

Der Workshop endet mit einem kleinen Mini-Konzert ab 16 Uhr.

  • 10 Uhr, Bergische Musikschule, Hofaue 51.



Nachwuchs und Musik: Einmal im Jahr stellt sich die private Wuppertaler Musikschule mit ihren Schülerinnen und Schülern, Dozentinnen und Dozenten der Öffentlichkeit vor. Ein kurzweiliges und buntes Programm zu Weihnachten – nicht nur für Oma und Opa, Mama und Papa und alle Freunde.

  • 16 Uhr, City-Kirche, Kirchplatz 2.



Talfahrt 2017: Jürgen H. Scheugenpflug, Jens Neutag und Ulrich Rasch geben im neunten Jahr des Talfahrt-Bestehens dem Jahr 2017 endgültig den Rest. Aber mit mächtig Schwung.

  • 20 Uhr, Bandfabrik, Schwelmer Str. 133 (Eintritt 19 Euro, 17/erm. 9 Euro im VVK).