Hier gibt's Tipps für die Wuppertaler Kulturwoche von Montag (30. April) bis Sonntag (6. Mai). Den kompletten Terminkalender des Kulturbüros der Stadt Wuppertal findet ihr hier.

Montag (30. April)

Massiv Grün: Holt die blumigen Kleider und Hemden aus dem Schrank, putzt Euch heraus und schwingt die Füße beim rauschenden Tanz (in den Mai) zum Konzert und später mit dem DJ. ?Unsere Bühne frohlockt Euch mit Reggae-Musik auf Deutsch unter dem Titel „Rebel-Rock-Reggae & DJ Night“. Massiv Grün, das sind sieben Wuppertaler.

  • 20 Uhr, Swane Café, Luisenstr. 102a.

Mittwoch (2. Mai)

Siegfried Lenz: Rolf Grobel liest „So zärtlich war Suleyken“. Mit ihrer zauberhaften Leichtigkeit, ihrer heiter-tiefsinnigen Fabulierlust, ihrer Lebensklugheit, Lebenskraft und Lebensfülle erfreuen und erwärmen die Erzählungen um ein erdachtes masurisches Dorf und die streitlustige, bauernschlaue, wunderbar umständliche Verschrobenheit seiner Bewohner seit mehr als sechzig Jahren die Herzen ihrer Leser – und Hörer.

  • 19 Uhr, Glücksbuchladen, Friedrichstr. 52 (Eintritt 9 Euro).
     

Dozentenkonzert: Frühling mit Beethoven – und Emilian Piedicuta (Violine) und Shuri Tomita (Klavier).

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Donnerstag, (3. Mai)

Klavierabend: Vortragsabend mit Studierenden der Klasse Prof. Dr. Florence Millet mit

Werken von Zimmermann, Schumann, Bach und Chopin

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).
     

Lousiana Blues trifft auf britischen Bluesrock: Larry Garner (USA), Sänger und Bluespoet aus Baton Rouge wird begleitet von der Norman Beaker Band (GB), in der britischen Blues-Szene seit 1970 bekannt und auf Tour mit Blues-Künstlern wie Graham Bond, Jimmy Rogers oder BB King und insbesondere Chris Farlowe.

  • 20 Uhr, Bürger-Bahnhof Vohwinkel, Bahnstr. 16 (Eintritt 20/VVK 17 Euro).

Frank Zappa – Eat that Question: Der 1940 in Baltimore (Maryland) geborene und im Alter von nur 52 Jahren verstorbene Frank Zappa prägte mit seinen collageartig komponierten Liedern, seinen teils satirischen, aufs Zeitgeschehen zielenden Texten und seiner Selbstinszenierung die Rock- musik wie wenige andere. Der Fokus des Films von Thorsten Schütte (D/F 2016) liegt auf Zappas hemmungslosem und unterhaltsamen Umgang mit den Medien.

  • 20 Uhr, ort, Luisenstr. 116.

Freitag (4. Mai)

Doppeltes Spiel – Die Casting-Show: Das Wuppertaler Kinder- und Jugentheater präsentiert die Produktion des Theaterclubs Rampenlichter. Das Stück für Kinder ab 10 Jahre verbindet – mit einer gehörigen Portion Humor und der Lust an der Übertreibung – Elemente aus Fantasygeschichten und der Realität. Dieses Stück wird innerhalb des Rampenlichterkurses unter der Leitung von Andrea Freudenthaler entwickelt und inszeniert.

  • 18 Uhr, Theater im Berufskolleg Elberfeld, Bundesallee 222 (Eintritt 4 Euro).
    Weitere Termine: 6. und 7. Mai, jeweils 18 Uhr.

Fragile – Grenzgänge zwischen Jazz und Pop: Wie klingt es, wenn vier Grenzgänger der Musik aufeinander treffen? Wenn Jazz, Pop und Klassik selbstverständlich nebeneinander klingen? In ihrem Programm brechen Katharina Majorek (Gesang, Gitarre), Michael Borner (Gitarre), Stefan Rey (Kontrabass) und Samuel Selzam (Schlagzeug) die Grenzen eigener Stücke, Improvisationen und Interpretationen auf. Dabei machen sie auch vor bekannten Popsongs und Jazzstandards nicht halt.

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).
     

Tanzensemble Peculiar Man – 300 Schritte: Mit „300 Schritte“ widmet sich Peculiar Man einem Kosmos von Träumen, Erinnerungen und Fantasien. Die Bühne, eingebettet in ein Meer von Holzfüßen, wird der Ort für eine Lebensbilderschau, welche unabhängig von Zeit und Raum ist.

  • 20 Uhr, Börse, Wolkenburg 100 (Eintritt 23/erm. 12, VVK 20/10 Euro).
    Auch am 5. Mai, 20 Uhr.

Vollkontakt-Comedy: Hier gibt es humortechnisch auf die Zwölf – roh, ehrlich und ohne Tabus. Stand-Up-Comedy nach amerikanischem Vorbild, fernab von Karnevalhumor, lustigen Verkleidungen und Witzen, die so alt sind, dass Methusalem sie schon bei Facebook gepostet hat. Moderation: David Grashoff (u.a. TV Total, Nightwash).
 

  • 20 Uhr, Kontakthof, Genügsamkeitstr. 11 (Eintritt 10/VVK 7 Euro).

Samstag (5. Mai)

Unterbarmer Büchermarkt: Die evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen und der Freundeskreis Pauluskirche Unterbarmen laden ein zu ihrem monatlichen Büchermarkt. Ganz viele Neuzugänge haben das Angebot wesentlich erweitert und erneuert. Über 50 Büchertische und diverse Regale voller Bücher gilt es, mit System abzuarbeiten.
Der Erlös ist für die Erhaltung und Unterhaltung der denkmalgeschützten Pauluskirche bestimmt.

  • 11 Uhr, Pauluskirche, Pauluskirchstr. 8.

Chorformationen im Sixpack: Mixed Harmonie, Musical Projektchor, Ladies Harmonie Chor:us, Hatzfelder Sängerchor und Vocal Harmonie präasentieren Hits aus Film und Musical

  • 19.30 Uhr, Lutherkirche Barmen, Obere Sehlhofstr. 42 (Eintritt 12/erm. 8 Euro).
     

Hely – Piano & Drums Trance Music: „Ein Klavier, ein simpel bestücktes Drumset: Mehr braucht das junge Duo Hely aus Zürich nicht, um raumfüllend berauschende Klangwolken zu kreieren. Pianist Lucca Fries und Drummer Jonas Ruther stacheln sich zu Klangideen an, die sie zu treibenden Loops entwickeln und zu wirbelnden Soundwolken steigern. Was dieses akustische Duo an Klangintensität schafft, ist außergewöhnlich.“ (Kulturtipp)

  • 20 Uhr, Bandfabrik, Schwelmer Str. 133 (Eintritt 13/VVK 10 Euro).

Sonntag (6 Mai)

Cookin'Hope: Lecker brunchen und dazu Live-Musik genießen – eine tolle Verbindung, die der musikalische Brunch im Cookin'Hope-Lernrestaurant bietet. ! - Musikalischer Brunch

  • 10 Uhr, Swane Café, Luisenstr. 102a.

Sous le ciel de la France: Eine musikalische Reise von Adamo bis ZAZ, die Lassen Sie sich verzaubern von ihrem Charme, der wandelbaren Stimme von Ulla Krah, den vielfältigen musikalischen Arrangements altbekannter und neuer Chansons verzaubert und zum Genuss des Klangs von „savoir vivre“ – vielleicht bei einem guten Glas vin rouge – beiträgt.

  • 20 Uhr, Bandfabrik, Schwelmer Str. 133 (Eintritt 12/VVK 10 Euro).