Hier gibt's Tipps für die Wuppertaler Kulturwoche von Montag (6. November) bis Sonntag (12. November). Unter anderem stehen in dieser Woche die folgenden Angebote auf dem vom Kulturbüro der Stadt veröffentlichten Terminkalender (den kompletten Terminkalender findet ihr hier).

Montag (6. November)

Konzertreihe „Eigengewächse“: Die Hochschule für Musik und Tanz präsentiert ehemalige Studierende im Konzert. Auf dem Programm stehen Kammermusikwerke von Saint-Saens, Martinú, Debussy und Poulenc mit dem Duo Wanderer: Miku Konuma (Klavier), Shih-Ming Chang (Klarinette).

  • 19.30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Dienstag (7. November)

Offstream – Kino in der Gathedrale: „Nocturama“ ist ein Thriller, ein Drama, nah dran an der Gegenwart und doch auch eine Nachtfantasie: Mehrere Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen Schichten verabreden sich, um Paris in die Luft zu jagen.

  • 19.30 Uhr, Alte Feuerwache, Gathe 6 (Eintritt 5 Euro).

Andy Fairweather Low & The Low Riders: Nach dem legendären Gastspiel vor zwei Jahren kommt er zurück: Andy Fairweather Low, Ex-Frontmann der „Amen Corner“, ein Mann, der Musikgeschichte ist und eine geballte Ladung Blues, Soul und Rock´n Roll mitbringt.

  • 20 Uhr, Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstr. 16 (Eintritt 25 Euro).

Mittwoch (8. November)

Pinocchio: Wer kennt sie nicht, die Geschichte der kleinen Holzpuppe, die davon träumt, ein richtiger Junge zu sein? Mit Pinocchio bringt das ;Kinder- und Jugendtheater in diesem Jahr eines der auch international bekanntesten Kinderbücher auf die Bühne.

  • 18 Uhr, Theater im Berufskolleg Elberfeld, Bundesallee 222, (für Kinder ab 6 Jahre)

Donnerstag (9. November)

Klaus Grabenhorst – Die grüne Insel: Literatur, Reiseberichte, Musiken und Lieder aus Irland mit dem Erzählkünstler, Schauspieler und Sänger Klaus Grabenhorst.

  • 19 Uhr, Glücksbuchladen, Friedrichstr. 52 (Eintritt 8 Euro)

Rudelsingen: In lockerer Atmosphäre treffen sich Menschen jeden Alters und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live vom Sänger und Pianisten begleitet. Die Texte werden per Beamer an die Wand projiziert.

  • 19.30 Uhr, Börse, Wolkenburg 100 (Eintritt 10/erm. 8 Euro, VVK unter: www.rudelsingen.de).

Michael Zeller – Der Deutsche Herbst 1977: Vierzig Jahre danach liest der Autor Michael Zeller aus „Follens Erbe“ (1986), seinem Roman, in dem er den deutschen Herbst 1977 thematisiert. Ein anschließendes Gespräch darüber führt Zeller mit Matias Martinez, Professor der Germanistik an der Bergischen Universität Wuppertal.

  • 19.30 Uhr, Literaturhaus, Friedrich-Engels-Allee 83 (Eintritt: 5/erm. 3 Euro).

Peter Rüchel, 40 Jahre Rockpalast-Nacht: Zum Jubiläum erinnert sich „Mister Rockpalast“ Peter Rüchel, der den Rockpalast von 1976 bis 2003 betreute, an spannende, wie auch kuriose Geschichten und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen der legendären Eurovision-Sendung.

  • 20 Uhr, Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstr. 16 (Eintritt 12 Euro).

Freitag (10. November)

Performance-Nacht 2017: Ein Konzertabend mit Sonaten für Klavier und Violoncello von Johannes Brahms und ausgewählten Liedern mit Mariana Taipa, Leonie Maier (Violoncello), Alexander Breitenbach, Lucas Huber Sierra (Klavier)

  • 18 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz, Sedanstr. 15 (Eintritt frei).

Seatown Seven Hot Jazz: Musik von einer Band, die sich an stilbildenden Musikern des „golden Jazz-Age“ orientiert und ihre Vorbilder in den Orchestern von Louis Amstrong, Jelly Roll Morton, Clarence Williams und Fletcher Henderson hat.

  • 20 Uhr, Färberei, Peter-Hansen-Platz 1 (Eintritt: 14/erm. 10 Euro / 12/8 Euro im VVK).

Samstag (11. November)

Benefizkonzert für die Hilfe für Kinder in Nord-Griechenland: Angesichts der anhaltenden Wirtschaftskrise hilft die Initiative Leittragenden, die am meisten betroffen sind. Die Situation von Kindern in sozialen Einrichtungen wie Behinderteneinrichtungen oder Waisenhäusern stellt sich als besonders dringlich dar.

  • 19 Uhr, Färberei, Peter-Hansen-Platz 1 (Eintritt 16/erm. 14 Euro / 14/10 im VVK).

Kuult – mehr als zuvor: Das Essener Pop-Trio Kuult ist ein Phänomen. Es hat sich in seiner Heimatstadt und weit über die Grenzen hinaus in den letzten Jahren eine treue Fangemeinde erspielt, die jede Show der Band euphorisch feiert. Das neue Album wird unplugged erstmalig live vorgestellt.

  • 20 Uhr, Immanuelskirche, Sternstr. 73 (Eintritt 23 Euro im VVK).

Second Spring - Es ist wieder soweit: Die Langerfelder Lokalmatadoren „Second Spring“ mit Raimund Vach, Wolfgang Bäcker, Wolfgang Frölich und Wolfgang Leuchs bitten auch die ehemaligen Bandmitglieder Roland vom Sondern, Günter Höhmann und Matthias Vach auf die Bühne. Oldies aus Rock`n`Roll und Beat plus einige Schlager.

  • 20 Uhr, Bandfabrik, Schwelmer Str. 133 (Eintritt 12 Euro).

Folk Session im Domhan: Immer am zweiten Samstag im Monat spielen sich Musiker Finger wie Seele wund – für die Liebhaber des handgemachten Sounds von der Grünen Insel. Wer will, der kommt. Ob Gitarre, Banjo oder Fiddle - Stimmbänder sind natürlich auch gern gehört.

  • 20.30 Uhr, Domhan, Marienstr. 36.

Sonntag (12. November)


Großes Herbstkonzert: Anton Bruckner (Messe f-Moll) und Felix Mendelssohn Bartholdy („Reformations-Symphonie“/Nr. 5 D-Dur op. 107) liefern die Noten für das Konzert unter der Leitung von Matthias Lotzmann. Ausführende. Dorothea Brandt (Sopran), Heike Bader (Alt), Marco Schweizer (Tenor),| Alexander Schmitt (Bass) und die Bergische Kantorei Wuppertal. |

  • 17 Uhr, Lutherkirche, Obere Sehlhofstraße 42 (Eintritt: 25/erm. 20 Euro, im VVK 20/15 Euro zzgl. VVK-Gebühr; Jugendliche bis 16 Jahre frei).

Konzertprogramm „Aus der Tiefe“: Der Kammerchor Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse stellt sein neues Konzertprogramm vor. Der Ruf nach Hilfe und Erlösung ist thematischer Hintergrund der zum Teil selten aufgeführten Kompositionen von Lili Boulanger, Heinrich Schütz, Wolfgang Stockmeier und Maurice Ravel, deren Texte aus dem Alten und Neuen Testament stammen. Ausführende: Sibylle Eichhorn (Mezzosopran), Irma Shatrova und Daria Sokolova (Klavier), Kammerchor Elberfeld.

  • 18 Uhr, Erlöserkirche, Stahlstr. 9.

Konzert „Rosenpfeffer“: Das mitreißende Singer-Songwriter-Duo Noémi Schröder und Nicolai Burchartz spielt sich an diesem Abend durch alle Gemütslagen. Noémi singt sich wandlungsfähig vom romantischen Popsong bis zur klassischen Arie und greift nebenbei zu Melodika und Kazoo, während Nicolai die Gitarre zum Klingen bringt.

  • 18 Uhr, Swane Café, Luisenstr. 102a.