2019 Jahr wird es wieder den „Langen Tisch“ auf der Wuppertaler Talachse geben. Das ist das Ergebnis der Diskussionsrunde vom Montag (19. März) zwischen Verwaltungsspitze, Ordnungsamt und Feuerwehr. Doch so lang wie bisher – von Oberbarmen bis Vohwinkel - wird er zum 90-jährigen Stadtjubiläum nicht sein können.

Auf einer Strecke von 14 Kilometern ließen sich die Sicherheitsauflagen mit vertretbaren Kosten nicht einhalten. Wie lange die Fest-Strecke genau sein wird, muss noch entschieden werden. Entscheidendes Hindernis für ein Stadtfest in gewohnter Länge sind die inzwischen obligatorischen Straßenblockaden zur Verhinderung von Amokfahrten auf den Festbereich. Das Grundkonzept des „Langen Tisch“ soll aber beibehalten werden, so dass jeder Bürger der Stadt mitmachen kann.