Der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland hat in seiner Sitzung am Mittwoch 8. November) für das kommende Jahr die Förderung von rheinlandweit 107 kulturellen Projekten mit 4,9 Millionen Euro für die kommunale Familie beschlossen. Damit unterstützt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) im Rahmen seiner Regionalen Kulturförderung die Vielfalt und Nachhaltigkeit des kulturellen Angebotes und Erbes im Rheinland.

Wuppertal erhält davon Zuwendungen in Höhe von 88.500 Euro für drei Projekte: die partizipative Oper „The Monster in the Maze (das Labyrinth)“ von Jonathan Dove, die Sicherung des Kulturgutes des Bergischen Geschichtsvereins und das Projekt Wechsel-Wirkungen – Natur als Klangraum des Fördervereins Historische Parkanlagen Wuppertal.

„Der Landschaftsverband Rheinland leistet mit seiner finanziellen Unterstützung gerne einen maßgeblichen Beitrag, das rheinische Kulturangebot mit seinen zahlreichen Projekten zu erhalten und auszubauen. Nicht zuletzt ist es die kulturelle Vielfalt, die unsere Region so lebendig, einzigartig und lebenswert macht“, betonte Prof. Jürgen Rolle, Vorsitzender des LVR-Kulturausschusses.

Der Beschluss des Kulturausschusses muss abschließend im Landschaftsausschuss in seiner Sitzung am 13. Dezember bestätigt werden.