Das Ergebnis der Laboruntersuchung hat am Donnerstag (22. März) den Verdacht bestätigt: Ein Mitglied der Jahrgangsstufe 12 des Märkischen Gymnasiums Schwelm ist an Meningokokken-Sepsis (Blutvergiftung) erkrankt. Erste Symptome waren am Dienstagabend aufgetreten (Wuppertal-total berichtete). Kurze Zeit später war die Behandlung auf einer Intensivstation nötig. Diese wird aktuell fortgesetzt.