„bizeps“ heißt die Gründungsinitiative der Bergischen Universität Wuppertal. Sie bietet im Winter erstmalig die eine Startup Academy an, ein dreimonatiges Workshop-Programm mit insgesamt acht Veranstaltungen, das den Teilnehmern helfen soll, aus ihren Ideen Startups zu entwickeln. Die Teilnehmerplätze in den Workshops sind auf 25 begrenzt. Daher ist eine verbindliche Anmeldung bis 6. November erforderlich. Das Format richtet sich an Studierende, Wissenschaftler, Absolventen sowie Gründer. Es können sowohl einzelne Personen als auch Gruppen teilnehmen.

„Die ,bizeps Startup Academy' ist ein Ort, an dem Ideen entstehen, Teams zusammenkommen sowie Startups entwickelt werden“, erklärt Organisatorin Uljana Engel. Expertinnen und Experten stehen als Coaches bereit, bekannte Startup-Methoden und Tools in ihren Workshops anzuwenden.

Teilnehmer, die alle Workshops besuchen (das komplette Angebot findet ihr hier), erhalten am Ende ein Zertifikat, das sie beispielsweise Bewerbungen hinzufügen können. Während und auch nach der „bizeps Startup Academy“ können die teilnehmenden Teams die kostenfreien Beratungsleistungen des bizeps-Netzwerks nutzen und mit dessen Unterstützung ihr Gründungsvorhaben kontinuierlich weiterentwickeln.