Die Besucher des Grünen Zoos Wuppertal müssen sich auf Beeinträchtigungen einstellen. Rund um die Aralandia-Baustelle wird es durch Baufahrzeuge Behinderungen und auch Ausfälle bei den öffentlichen Fütterungen geben. Das teilte der Grüne Zoo Wuppertal am Dienstag (21. November) mit.

So werden die beliebten Schaufütterungen bei den Seelöwen und Brillenpinguinen n den nächsten Tagen nachmittags ausfallen müssen. Am Vormittag dagegen werden sie weiterhin wie gewohnt stattfinden.

Beim 2015 beschlossenen Projekt Aralandia handelt es sich um eine für Zoobesucher begehbare Freiflugvoliere, in der neben einem Schwarm Aras weitere Tiere wie Sittiche, Flamingos und Pudus mit untergebracht werden sollen. Der Freiflugvoliere und dem dazugehörigen Innenbereich für die Tiere angeschlossen sein wird ein Zuchtzentrum für bedrohte Papageien, in dem Hyazinth- und Lear-Aras gepflegt und gezüchtet werden sollen.