Ein neues Tiefdruckgebiet zieht über NRW. Diesmal mit dem Namen Xisca. In den nächsten Tagen wird Xisca wohl auch bei uns für Gewitter und Starkregen sorgen. So warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) wieder einmal vor schweren Gewittern, die örtlich unwetterartig ausfallen können.

Erste vorsichtige Schätzungen deuten auf eine Gewitterfront über unserer Stadt am späten Abend hin. Wie stark das Gewitter ausfallen wird und welche Stadtteile es trifft, lässt sich derzeit nicht vorhersagen.

Die Schwerpunkte der Unwetterlage liegen nach DWD-Informationen im Süden von NRW. Auch diesmal geht die größte Gefahr wieder von Starkregen aus. In einigen Landesteilen können zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter fallen. Dazu Hagel und Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 75 Stundenkilometer.