Das Gebäudemanagement der Stadt (GMW) hat für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Birkenhöhe neue Betreuungsräume zur Verfügung gestellt. Das teilte die Stadt jetzt mit. Im März vorigen Jahres war der damals von den Kindern und ihren Betreuern genutzte Zwei-Klassen-Pavillon aus dem Jahre 1994 geschlossen und abgerissen worden. Der Pavillon war nicht mehr nutzungstauglich, so dass die Kinder in ein Ausweichquartier auf dem Schulhof ziehen mussten.

Nun gibt es einen neuen Pavillon. Der Neubau habe auf einer Grundfläche von rund 205 Quadratmetern einen Raum mehr sowie eine kleine Toilettenanlage mit einem barrierefreien Bereich, so die Stadt. Für den Neubau habe man zusätzlich neue Wasser-, Gas- und Stromleitungen verlegt, die die Einrichtung nun nach dem neusten Stand der Technik versorgen.

Die Kosten für den Abriss und Neubau belaufen sich auf rund 870.000 Euro.