Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke setzt seine „Zuhör-Tour“ am Mittwoch (21. März) in Unterbarmen fort. Im Gespräch vor Ort möchte sich der Verwaltungschef ein Bild von den Sorgen und Wünschen der Bürgerinnen und Bürger machen und über ihre Vorstellungen sprechen, wie sich die Stadt entwickeln soll. Alle Interessierten sind ab 18 Uhr in das Internationale Begegnungszentrum (Hünefeldstraße 54a) zu der öffentlichen Veranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Besuch bei CVJM, alpha und Begegnungszentrum

Vorher besucht Mucke gemeinsam mit Barmens Bezirksbürgermeister Hans-Hermann Lücke und dessen Stellvertreter Detlef-Roderich Roß den CVJM Adlerbrücke, der gemeinnützigen und mildtätige Verein alpha, der Menschen, die besonderer Hilfe bedürfen, dabei unterstützen, ihren Platz im Leben zu finden, und das Internationale Begegnungszentrum. Auch ein kleiner Rundgang im Quartier mit Vertretern des Bürgervereins Unterbarmen steht auf dem Programm. Diese Gespräche werden bewusst ohne Öffentlichkeit geführt, um den persönlichen Austausch zu ermöglichen.

  • Die nächsten „Zuhör-Termine“: 19. April in Cronenberg und 17. Mai in Uellendahl-Katernberg.