Der Einsatz eines Sondereinsatzkommandos (SEK) der Polizei in Wuppertal, der mit einem Todesopfer endete, wird auch in der Türkei von den Medien thematisiert. Einer Meldung von Radio Wuppertal zufolge hat die türkische Zeitung „Sabah“ mit der Witwe des Erschossenen, eines 43-jährigen Türken, gesprochen. In dem Interview sagte sie, dass ihr ein Polizist in den Rücken getreten habe. Und als ihr Mann darauf reagiert habe, sei er erschossen worden. Die Aussagen der Witwe wollte die Staatsanwaltschaft nicht kommentieren.