Während Düsseldorf täglich aufgrund sogenannter Einpendler bevölkerungsmäßig aus allen Nähten platzt, halten sich in Wuppertal Einwohnerzahl und Tagesbevölkerung ungefähr die Waage. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Analysen des Statistischen Landesamtes IT.NRW. Danach gibt es in Wuppertal täglich 59.502 sogenannte Einpendler während 57.612 Personen die Stadt verlassen. Die Tagesbevölkerung liegt 352.944 bei derzeit 351.024 Einwohnern.

Besonders bemerkbar machen sich die Pendlerzahlen in der Landeshauptstadt. Hier kommen täglich 302.081 Personen an, während 101.560 Menschen die Stadt aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen. Täglich sind durchschnittlich 811.823 in Düsseldorf unterwegs bei einer Einwohnerzahl von 611.302. Innerhalb weniger Stunden wächst die Stadt um ein Drittel, so die „Rheinische Post“. Auch Köln ist tagsüber ganz schön voll. In Nordrhein-Westfalens einwohnermäßig größter Stadt, liegt die Zahl der Tagesbevölkerung bei 1.246.293, die der Einwohnerzahl bei 1.070.357. Täglich verlassen 153.002 Menschen die Rheinmetropole, während 328.938 Köln morgens verlassen.