Am 30. Mai 1987 fuhr die letzte Straßenbahn durch Wuppertal. Viele haben damals dem umweltfreundlichen Verkehrsmittel nachgetrauert. In Zeiten von „Dieselgate“ und drohenden Fahrverboten wäre die „Elektrische“ das öffentliche Beförderungsmittel der Wahl. Jetzt hat eine „Bürgerinitiative Straßenbahn zurück nach Wuppertal“ eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel, die Straß0enbahn wiederzubeleben. Sie richtet sich an Rat, Wuppertaler Stadtwerke und OB Andreas Mucke.

Auszug aus dem Wortlaut der Petition

„Der Rat der Stadt Wuppertal wird aufgefordert, sich aktiv für die Planung und den schnellen Bau eines Straßenbahnnetzes im Wuppertaler Stadtgebiet einzusetzen“, so der Wortlaut der Petition. Und weiter: „Die Straßenbahnlinie sollte in der ersten Ausbaustufe eine Verbindung zwischen dem Hauptbahnhof und Raukamp Schleife herstellen. Weitere Ausbaustufen nicht ausgeschlossen.“

Effektivität des ÖPNV verbessern

Durch den Bau und Betrieb einer oder mehrerer Straßenbahnlinien würden Buslinien ersetzt, so die Initiatoren, und die Effektivität des ÖPNV in Wuppertal würde deutlich verbessert werden. Schon jetzt steckten Busse sehr oft in Staus und kämen unpünktlich. Eine Straßenbahn, die auf eigenem Gleiskörper fährt, wäre dabei nicht oder nur sehr gering vom jeweiligen Verkehrsaufkommen betroffen.

Mit WSW-Ökostrom

Durch die höhere Kapazität von Straßenbahnzügen könnten mehr Fahrgäste befördert werden, durch die längere Nutzungsdauer von Straßenbahnzügen (mehr als 30 Jahre gegenüber bis 15 Jahre bei Busssen) würden die Wartungskosten sinken, und die Umwelt würde durch die Verringerung des Busverkehrs und des damit verbundenen Schadstoffausstoßes spürbar entlastet werden. Des Weiteren könne die Straßenbahn mit Ököstrom der WSW betrieben werden – so wie die Schwebebahn.

Revival in Frankreich und auch in Berlin

Außerdem wird auf Städte in Frankreich hingewiesen, die die Straßenbahn reaktiviert haben, wie Straßburg, Nizza oder Bordeaux. Und übrigens denkt man auch im seit den 1960er Jahren Straßenbahn-freien Westberlin über eine neue Strecke nach: Die Verlängerung der im ehemaligen Ostteil der Stadt verkehrenden Linie M10 bis nach Neukölln. Der Ausbau am anderen Linienende über den Hauptbahnhof hinaus nach Moabit ist sogar bereits beschlossen.

  • Die Petition könnt ihr hier unterzeichnen.