Eine der ganz großen Arbeiten von Pina Pausch wird wieder auf die Bühne gebracht: „1980 – Ein Stück von Pina Bausch“. Ab Freitag (10. November) steht es wieder auf dem Spielplan des Tanztheaters Wuppertal Pina Bauch im Opernhaus. Die Nachfrage nach Karten ist – wenig überraschend – hoch. Aus diesem Grund hat das Tanztheater kurzfristig eine Öffentliche Probe angesetzt. Die findet statt am Mittwoch (15. November) um 19 Uhr im Opernhaus.

Das 1980 entstandene und am 18. Mai 1980 im Wuppertaler Schauspielhaus uraufgeführte Stück war zuletzt 2013 in Wuppertal anlässlich der Jubiläumsspielzeit „Pina 40“ und im Rahmen eines Auslands-Gastspiels in London 2014 zu sehen. Für die Wiederaufnahme wurde das dreieinhalb Stunden dauernde Stück teils in doppelter Besetzung mit Tänzerinnen und Tänzern verschiedener Künstler-Generationen einstudiert. Neben Nazareth Panadero, die als einzige Tänzerin der heutigen Besetzung schon in der Urbesetzung 1980 tanzte, und solchen, die schon seit vielen Jahren Rollen in dem Stück übernommen haben, stehen bei der diesjährigen Wiederaufnahme auch zahlreiche neue Künstler auf der Bühne.

Die ursprünglich mit Mechthild Großmann, auch bekannt als Staatsanwältin aus dem Münsteraner Tatort, besetzte Rolle wird erstmalig von der Schauspielerin Silja Bächli übernommen. Bächli wurde 2013 von der Fachzeitschrift „Theater heute“ zur Schauspielerin des Jahres nominiert, spielte bereits am Staatstheater Stuttgart, in Basel, an den Münchner Kammerspielen und am Schauspielhaus Bochum.

  • Aufführungen: 10., 11., 12.,16., 17., und 19. November 2017, Opernhaus Wuppertal Kurt-Drees-Str. 4, 42283 Wuppertal, jeweils 19.30 Uhr, Sonn- und Feiertags 18 Uhr. Tickets über die Kulturkarte (Kirchplatz 1), Telefon (0202) 5637666 oder online www.pina-bausch.de .
  • Öffentliche Probe: 15. November 19 Uhr (Eintritt frei, Anmeldung über Kulturkarte erforderlich)